AKTUELLES

Verein: Infos zu den Umbauarbeiten am Vereinsheim
Wie bereits berichtet wurde, wird das derzeitige Vereinsheim des TSV Bernau in eine gemeindliche 3-gruppige Kindertagesstätte umgebaut. Im Zuge dessen wird ein neues, kleineres Vereinsheim an der Stelle, wo sich aktuell noch die Garagen stehen, erbaut. Dieser Umbau ist natürlich mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden, die aber durch viel Flexibilität, Spontanität und vor allem Zusammenhalt gut gemeistert werden können.

Informationen zum Zeitplan:
Umbaubeginn ist der 26.02.18. Zu diesem Zeitpunkt muss dass Gebäude leer sein. Aus diesem Grund werden die Trikots der Mannschaften bei den jeweiligen Jugendtrainern aufbewahrt. Da auch Kanalarbeiten usw. rund um das Gebäude stattfinden, wird der Bereich mit einem Bauzaun eingezäunt. Hierbei kann es immer wieder vorkommen, dass der Zugang zu den Kabinen durch den Eingang neben der Halle (jetziger Gaststätteneingang) erfolgen muss, oder direkt die Kabinen der Sporthalle genutzt werden müssen.

Grundsätzlich sind beide Plätze für die Zeit der Bauarbeiten nutzbar.
Ausnahme: In der Zeit vom 03.04.18 bis 04.05.18 wird der Bauzaun direkt an die Auslinie des Hauptplatzes gestellt. In dieser Zeit können auf dem Hauptplatz nur Kleinfeldspiele absolviert werden (also bis D-Jugend) und Großfeldspiele nur auf dem Trainingsplatz.

In der Zeit vom 25.06.18 bis 24.08.18 ist der Kabinentrakt inkl. Büro nicht nutzbar. Als Ersatz stehen die Hallenkabinen zur Verfügung. Der Termin wurde so gelegt, damit der Spiel- und Trainingsbetrieb möglichst wenig betroffen ist.

Die Baumaßnahmen sollen insgesamt bis April 2019 abgeschlossen sein. Der Kabinen- und Trikotraum sowie Bürotrakt sollte schon früher wieder voll nutzbar sein.

Weitere Informationen und Antworten zu Detailfragen gibt es bei der Abteilungsleitung.

Jugend: U8 gewinnt Hallenturnier in Fridolfing
Am Ende der Freiluftsaison standen für die U8-Jugend nach fünf Spielen 36:14 Tore zu buche, wobei man sich nur im ersten Spiel in Schloßberg deutlich mit 2:9 geschlagen geben musste. Nach einem 2:2 in Prien folgten dann anschließend nur noch deutliche Siege gegen die mit zum Teil älteren Spielern besetzten Mannschaften. Highlight war der Sieg gegen Riedering, die fast geschlossen mit dem älteren spielberechtigten Jahrgang antraten.

Nach und nach zeigte sich, dass der Weg, den wir als Verein eingeschlagen haben, die F1 und F2 jahrgangsbezogen zu besetzen und in der F3 gemischte Jahrgänge einzusetzen, der richtige war. Denn auch die F1 und F3 spielten gleichermaßen erfolgreich.

Im Anschluss an die Freiluftsaison ging es dann gleich in die Hallensaison und zum ersten Turnier nach Salzburg/Eugendorf. Dort präsentierte man sich dieses Jahr deutlich stärker als noch das Jahr zuvor. Es folgten weitere Turniere bei 1860 Rosenheim und Rohrdorf, wo man immer nur knapp an der Teilnahme zum Endspiel scheiterte. In Fridolfing schließlich reichte es zum Turniersieg. In der Vorrundengruppe wurde man souverän Erster und im Finale konnten dann auch noch die Kicker von Wacker Burghausen bezwungen werden. Somit belohnte sich unser Nachwuchs zum Ende des Fußballjahres selbst für eine sportlich sehr gute Saison.

Zum Abschluss der erfolgreichen Saison feierten die Spieler der U8 mit den Eltern und Trainer eine grandiose Weihnachtsfeier mit italienischem Flair in der Pizzeria La Vela. Die Kinder wurden vom Gastgeber sogar eingeladen. Herzlichen Dank hierfür!

Die U8 möchte sich außerdem nochmals für die großzügige Trikotspende vom KFZ-Sachverständigenbüro Wolfgang Hartl bedanken, sowie die ebenso großzügige Spende der Unterziehshirts/Longsleeves durch die Fahrschule Jürgen Klier.

Die Kicker der U8-Jugend freuen sich über ihren Turniersieg.  

Verein: Ehrungen für sportliche und ehrenamtliche Leistungen
Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier wurden traditionell wieder der Spieler bzw. der Helfer des Jahres ausgezeichnet. Die Preisträger werden nach Abstimmung innerhalb Abteilungsleitung ausgewählt.

Die Auszeichnung „Spieler des Jahres“ berücksichtigt neben den sportlichen Aspekten auch das Verhalten und Engagement des Akteures außerhalb des Platzes. Der Preis „Helfer des Jahres“ würdigt dagegen Personen, die sich über einen längeren Zeitraum in besonderem Maße ehrenamtlich für die Fußballabteilung eingesetzt haben.

Die Wahl zum Spieler des Jahres fiel dieses Mal auf Dimitrios Diamantis. Diamantis ist bereits seit über zehn Jahren beim TSV Bernau aktiv und konnte die Auszeichnung schon zum zweiten Mal gewinnen. Er überzeugte neben unermüdlichen Einsatz auf dem Feld auch außerhalb durch absolute Zuverlässigkeit und Kameradschaftlichkeit. Durch seine hilfsbereite Art ist er vor allem für junge Spieler ein echtes Vorbild. Sportlich erlebte er dieses Jahr seinen zweiten Frühling und schoss trotz seiner Position als Verteidiger etliche wichtige Treffer für den TSV.

Der Preis "Helfer des Jahres" ist eigentlich nur für nicht-Aktive vorgesehen. Aufgrund ihres herausragenden Engagements machte die Abteilungsleitung dieses Jahr allerdings eine Ausnahme von dieser Regelung und überreichte den beiden Spielern Thomas und Christian Wendlinger die Auszeichnung. Das Brüderpaar opfert viel Zeit für den Verein und übernimmt bereits seit vielen Jahren unzählige Aufgaben, wie etwa die Organisation einer Faschingsparty oder des jährlich stattfindenden Beachsoccerturnieres.

Außerdem wurde noch Andreas Saldivar mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Diesen Preis erhalten Personen, die sich in den letzten Jahren in besonderem Maße ehrenamtlich bei einem Fußballverein verdient gemacht haben. Saldivar ist seit knapp sechs Jahren Mitglied der Abteilungsleitung beim TSV Bernau und u. a. für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zudem initiiert er immer wieder Veranstaltungen, wie beispielsweise das Event "Pokal-Total" oder einen Helferausflug für alle ehrenamtlich Tätigen beim TSV.

Die Geehrten v. l.: Christian und Thomas Wendlinger (Helfer des Jahres), Andreas Saldivar (DFB-Ehrenamtspreis), Dimitrios Diamantis (Spieler des Jahres)  

Verband: Schiedsrichter gesucht

Der TSV Bernau möchte den BFV auf der Suche nach neuen Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen unterstützen und macht daher auf den Neulingskurs für Schiedsrichter aufmerksam.

Die Schiedsrichtergruppe Chiem bietet Anfang März 2018 wieder einen Ausbildungskurs zum Fußball-Schiedsrichter an. Dieser wird in der Form eines Kompaktlehrgangs an einem Wochenende durchgeführt. Die Regelinhalte werden am Samstag, 3. März und Sonntag 4. März gelehrt. Lehrgangsbeginn am Samstag ist um 9:30 Uhr, Ende um 18:30 Uhr. Lehrgangsbeginn am Sonntag ist um 9:30 Uhr, Ende um 16:30 Uhr. Am Donnerstag, 8. März, findet ab 19 Uhr eine Wiederholungseinheit mit Testprüfung statt. Die Prüfung selbst ist am Montag, 12. März, um 18 Uhr abzulegen. Der Termin für eine Praxiseinheit, die vor dem ersten Spielauftrag obligatorisch ist, wird im Rahmen des Lehrgangs vereinbart.

Lehrgangslokal ist die Gaststätte Höhensteiger in Westerndorf St. Peter (Westerndorfer Str. 101, 83024 Rosenheim)
. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer zudem eine komplette Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Strümpfe, Pfeife, etc.) kostenlos!

Im Vorfeld des Lehrgangs findet im Gasthaus Höhensteiger am Montag, 19. Februar, um 19 Uhr eine Informations- und Anmeldeveranstaltung statt. Hierzu sind alle Interessierten, bei Jugendlichen auch die Erziehungsberechtigten, sowie Vereinsvertreter eingeladen. Dabei werden auch alle Fragen rund um die Schiedsrichterausbildung und die Ausübung der Schiedsrichtertätigkeit beantwortet.

Anmeldungen zu dieser Schiedsrichterausbildung sind ab sofort möglich bei Josef Kurzmeier per E-Mail:josef-kurzmeier@gmx.de oder Telefon: 08039/8279863 bzw. 0170/8653595 (mobil). Bitte folgende Daten angeben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mailadresse und Verein für den du pfeifen wirst.


Jetzt beim TSV Bernau engagieren!
Seitenanfang

TSV Bernau 1921 e. V.
"Ein Leben lang..."
mitglied_werden2_1.jpg
NÄCHSTE SPIELE
Laden...

TERMINE


FOTOS
www.flickr.com
FÖRDERVEREIN

Unterstützen Sie die Jugend des TSV Bernau!

zum Förderverein >>

AUSZEICHNUNG

Silberne Raute 2017

TSV Bernau - Gewinner der Silbernen Raute 2014 & 2017, dem Gütesiegel des Bayerischen Fußballverbandes.